Zwei
Pluspunkte für
unsere KMU.

Klare Fakten
 

1.

Keyfact

Die AHV-Steuervorlage stärkt die Position der Schweiz als Wirtschaftsstandort.

2.

Keyfact

Die AHV-Steuervorlage ist der beste Kompromiss für die Reform der Unternehmenssteuer und die AHV-Finanzierung.

3.

Keyfact

Die AHV-Steuervorlage stärkt die KMU und stärkt die AHV.

4.

Keyfact

Mit der AHV-Steuervorlage werden massive Steuererhöhungen für die KMU verhindert.

 


Für eine starke Schweiz:
JA zur AHV-Steuervorlage.



Am 19. Mai 2019 entscheiden Sie über das Bundesgesetz zur AHV-Steuervorlage.
Das ausgewogene Gesamtpaket bringt uns bei der Altersvorsorge und der
Firmenbesteuerung endlich einen Schritt vorwärts.

Ein Plus für den Werk- und Forschungsplatz Schweiz

+ international akzeptierte Firmenbesteuerung

+ Abschaffung umstrittener Steuerprivilegien, faires Steuersystem

+ gleich attraktive Steuern für Schweizer KMU

+ pro Jahr 1 Milliarde Franken für Kantone und Gemeinden

+ wichtige Leitplanken für den interkantonalen Steuerwettbewerb

Ein Plus für die AHV

+ AHV-Zusatzfinanzierung von 2 Milliarden Franken pro Jahr

+ Beitrag zur Sicherung der AHV-Renten

KMU stärken

Die KMU sind das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. Gegen 500 000 Unternehmen in der Schweiz sind ein KMU, das entspricht einem Anteil von 99,8 Prozent aller Unternehmen. Eine Unternehmenssteuerreform muss deshalb zwingend die Bedürfnisse der KMU beachten. Wenn nicht, zielt sie komplett an der wirtschaftlichen Realität vorbei! Die AHV-Steuervorlage ist eine Reform, welche der gesamten Wirtschaft zu Gute kommen. Sie wahrt sowohl die Interessen der international tätigen Unternehmen als auch der KMU. Ein Doppelplus für die Wirtschaft und die KMU.